Artycon, D-63065 Offenbach, präsentiert:

Ausstellung John Busson Dezember 2004

walk about

11.-23. Dezember 2004

Watersnake, Acryl auf Leinwand, 2004

Nach der traditionellen Überlieferung der Aborigines lebt die „Regenbogenschlange“ in Wasserlöchern überall in Australien. Die Geschichte der Schlange besitzt in der Tradition der Aborigines in ganz Australien einen zentralen Stellenwert. Sie wird mit der Erschaffung des Mannes verbunden und zwar in ihrer Aufgabe als Wächter der gesamten Natur. Dieses Bild soll die Regenbogenschlange in ihrer natürlichen Umgebung im Wasser darstellen.

Dreaming, Acryl, Pigment, Gouache auf Leinwand, 2003

„Dreaming“ heißt eines der zentralen Kernthemen in den Erzählungen der Aborigines. Diese Sage wird von Generation zu Generation weitergegeben. Sie dient als Weg, die Natur und ihre vielen Geheimnisse zu erklären. In diesem Bild sind einige der wichtigsten spirituellen, physischen und universellen Punkte für das Verständnis dieser Sage dargestellt. Der physische Aspekt wird durch die konzentrischen Kreise, die aus der Mitte herauslaufen, symbolisiert. Diese Kreise stehen für die Erde selbst sowie für die Lebensformen, die auf ihr entstanden sind. In diesem Fall ist es eine Spinne in der Wüste, die von einer Ameisenkolonie angegriffen wird. Das Spirituelle wird hier durch das Gesicht eines alten Priesters im Mittelpunkt des Bildes dargestellt. Das Universelle findet sich im Hintergrundmuster. Es ist die Schöpfungskraft, die alles Leben erst ermöglicht.